Content-Marketing​

Content-Marketing ist Werbung,

die nicht wie Werbung aussieht!

Beim Content-Marketing handelt es sich um eine Kommunikationsstrategie, die ganz vorne im Inbound-Marketing-Prozess aufgehängt ist. Mittels informativer, unterhaltsamer, inspirierender aber niemals werblicher Informationen sollen Internetuser an die eigene Internetseite herangeführt werden. Durch Content-Marketing werden neue Kunden gewonnen und spätere Bestandskunden langfristig an das Unternehmen gebunden.

Content-Marketing

Content-Marketing: Werbung die genau in unsere Zeit passt.

Content-Marketing kommt eine Schlüsselstellung im Onlinegeschehen zu. Deshalb steigern Unternehmen Jahr für Jahr die Investitionen in die Erstellung und Verbreitung von Content (Inhalten) bzw. guten Inhalten.

Die Betonung liegt hier tatsächlich auf „Inhalt“. Impulsgeber sind hier die adressierte Buyer Personas und deren Standort in der aktuellen Customer Journey.

Pfeil_unten

Content Marketing heißt also nicht das Verbreiten von irgendwelchen ausgeleierten Texten.

Es geht einzig und allein um das zur Verfügungstellen von Inhalten, die den Kunden anziehen und begeistern – zeitgemäß eben.

Erfolgreiches Content-Marketing besteht aus:

Positionierung,  Zielfestlegung Zielgruppenanalyse

Fragen die es zu beantworten gilt:
Für welche Kompetenzen steht ein Unternehmen, welche Ziele sollen erreicht werden, ist die Marktpositionierung (in Hinblick auf Angebot, Wettbewerb und Nutzen) eindeutig wahrnehmbar.

Die Zielfestlegung konzentriert sich auf die Kategorien  Reichweite, Interaktionen und Transaktionen.
Die Kenntnis der Zielgruppen bzw. der Kundenerwartungen ist eine weitere Voraussetzung für effektives Content-Marketing.

Themenfindung, Contentproduktion


Hier werden die Themen identifiziert, die am besten zur Positionierung passen, und die Kunden interessieren.
Das kann sich aber erst dann ergeben , wenn der Content bestimmte Grundvoraussetzunge erfüllt.
Darauf erfolgt die Entscheidung bzgl. der geeigneter Contentarten, an die sich die Produktion von Content anschließt. Dieser Content, (guten) Content kann man übrigens nie genug haben, muss dann strukturiert werden. Hierfür bietet sich z.B. ein Redaktionsplan an.

Contentstreuung, Erfolgsmessung

Der produzierte Content soll jetzt möglichst viele Kunden erreichen. Bei seiner Verbreitung sind sowohl online als auch offline Medien zu berücksichtigen.
Oft werden diese Maßnahmen auch mit dem englischen Begriff „seeding“ (aussähen) bezeichnet.

Die Erfolgsmessung durch eine entsprechende Analyse gibt dann Hinweise darauf, welcher Erfolg sich bei der Umsetzung der Seedin Strategie eingestellt hat.

Guter Content ist der Dreh- und Angelpunkt im Onlinemarketing. Mit richtig guten Inhalten kann ein Unternehmen überzeugen, seine Webseitenbesucher begeistern. Content-Marketing hat dafür zu sorgen, dass sich die Mitglieder der Zielgruppen beraten, unterhaltem oder inspiriert fühlen, je nach ihrer aktuellen Position in der „customer journey“.

Content-Marketing ist unser Steckenpferd – wir beraten Sie gerne!

Für alle denen das Thema Content-Marketing, jetzt nach der Lektüre, an dieser Stelle etwas komplex erscheint, hier die gute Nachricht: Wir von MV Onliners unterstützen Sie gerne,.Von der Formulierung der Content-Strategie, über die Themenauswahl bzw. die  Auswahl der geigneten Kommunikationskanäle bis hin zur Umsetzung. Und unsere Kunden  bestätigen auch, daß wir es gut machen – und immer passend zum jeweiligen Anlass.

Ein Unternehmen kann sich sehr wirkungsvoll über  die Content-Schiene von seinen  Wettbewerbern absetzen. Überzeugende Inhalte sind nun mal die Seele eines jeden Online-Auftritts. Mit gutem Content werden die Besucher einer Homepage empfangen, beraten, unterhalten und inspiriert. Wie ein Anbieter von den Internetusern wahrgenommen wird, ist in der Tat zu einem  großen Teil abhängig von der Wirkung des eingesetzten Contents.

Nicht zu vernachlässigen ist natürlich auch die Bedeutung von Content auf das Suchmaschinenranking einer Webseite. Ein unter Berücksichtigung der relevanten Keywords erstellter Content, ist ein immens wichtiger Faktor bei der Suchmaschinenoptimierung.

Content Marketing

Die Queen aus Digitalien und der alte Marketinghase haben uns eine wunderbare Website gezaubert. Jederzeit freundlich (wir können ganz schön anstrengend sein 🙂 ), kompetent und mit tollen Ideen haben wir schnell einen gemeinsamen Nenner gefunden. Die Arbeit mit den Beiden hat jede Menge Spass gemacht und wir sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Absolut empfehlenswert.

 

Weitere Kundenmeinungen →

Ein Auszug

unserer Kundenprojekte

Immer mehr Kunden erkennen, dass modernes Onlinemarketing bzw. Inboundmarketing weit mehr sind als eine hübsche Internetseite.

Content-Marketing: immer besser mit Strategie

Der bereits vor einigerZeit vorausgesagte Content-Shock ist mittlerweile zur  Realität geworden.  Unternehmen und Blogger haben sehr konzentriert daran gearbeitet, wertvollen Content bereitzustellen. Der Konkurrenzkampf um die Wahrnehmung wird deshalb zunehmend härter. Zünftig wird es immer wichtiger, sich mit den eigenen Inhalten durchzusetzen.
Eine systematischen Content-Marketing-Strategie entlang der Customer Journey wird damit zur unverzichtbaren Aufgabe.
Dabei werden gleichermaßen die Ziele des Unternehmens berücksichtigt, sowie die Informationsbedürfnisse der Zielgruppen. Mit interessantem, zum Nutzerkontext passenden Content werden die Kunden und Interessenten dort abgeholt, wo sie sich gerade in der customer journey befinden.

 

Content-Marketing-Strategie – so gehts:

  • Aufmerksamkeit bei der Zielgruppe erzeugen
  • Die Customer Journey in den Mittelpunkt der Online-Marketing-Strategie stellen
  • Die zielführenden  Content-Arten bestimmen
  • Contenarten  an die Phasen der Customer-Journey an passen
  • Content zum richtigen Zeitpunkt, nutzenzentriert und systematisch der gewünschten Zielgruppe zur Verfügung stellen

Diese 4 W-Fragen helfen, das Content-Marketing so effektiv wie möglich zu gestalten

Grundlegende Annahme dabei: Ich kenne meine Kunden

W-Frage 1:  WAS

Thematischer Kontext

Mit was spreche ich den Internetuser an?

W-Frage 2: WANN

Zeitlicher Kontext

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Publizierung meines Contents?

W-Frage 3: WIE

Emotionaler Kontext

Auf welche Art und Weise soll die Kundenansprache erfolgen?

W-Frage 4: WO

Örtlicher Kontext

Wo ist der richtige Touchpoint für die Kundenansprache?